Skip to main content

Westfalenstützpunkt Ahlen - Talentförderung des HV Westfalen

Der Westfalenstützpunkt Ahlen ist einer von 6 Stützpunkten im Talentförderungsprogramm des Handball-Verband Westfalen. 36 Talente des C- und B-Jugendjahrgangs werden in zweiwöchentlichem gezielten Fördertraining vereinsübergreifend trainiert. Insgesamt nehmen Spieler aus zehn Vereinen am Stützpunkttraining teil und bilden somit den Spielerpool aus dem sich die Westfalenauswahl rekrutiert.

Ein besonderes Augenmerk wird im Westfalenstützpunkttraining auf die individuelle Ausbildung mit Schwerpunkten im technischen, wie im athletischen Bereich gelegt. Die Nachwuchstalente sollen neben dem regulären Vereinstraining ein weiteres Fördertraining auf höchstem Niveau erhalten. Hierbei steht insbesondere das regionale Gleichgewicht im westfälischen Handball im Vordergrund. "Talentförderung muss nicht nur in der absoluten Leistungsspitze erfolgen, sondern möglichst breit aufgestellt sein" beschreibt Landestrainer Zolt Homovics die Ziele des Westfalenstützpunktkonzepts. 

Regelmäßg finden über den Trainigsbetrieb hinaus Stützpunktvergleichsspiele gegen die Stützpunkte aus Lemgo, Minden, Dortmund, Kreuztal und Hagen statt. 

Westfalenstützpunkttrainer in Ahlen sind Martina Michalczik und Frederik Neuhaus.

  
Funktion:
Westfalenstützpunktleiterin
Lizenz:
B-Lizenz
Trainiert:
Westfalenstützpunkt Ahlen
Stationen:
Handballverband Westfalen
Ahlener SG
HLZ Ahlen
  
Funktion:
Westfalenstützpunkttrainer
Lizenz:
DHB A-Lizenz | Athletik A-Lizenz
Trainiert:
Westfalenstützpunkt Ahlen
Stationen:
Handballverband Westfalen
Lehrstab HV Westfalen
Landessportbund NRW
HLZ Ahlen

Stützpunkttermine

Montags: 18:00 - 20:00 Uhr HLZ-Halle und HLZ-Athletikraum.
Zweiwöchig im Wechsel: Jahrgänge 2000/2001 und Jahrgang 2002.
Trainingshospitationen für Trainer, Eltern und Spieler der Region sind jederzeit möglich.

Zentrum der HV-Lehrgangsmaßnahmen

Das Handball-Leistungs-Zentrum Ahlen stellt mit den hervorragenden Trainingsbedingungen und räumlichen Gegebenheiten das Zentrum der Lehrgangsmaßnahmen des Handball-Verbands Westfalen dar. In regelmäßigen Abständen finden sich die Auswahlspieler und der HV-Trainer- und Betreuerstab im HLZ zu Tages- oder Mehrtageslehrgängen ein.

Neben den sportlichen Gegebenheiten mit den Sporthallen, Kraft- und Athletik-Räumen, sowie Videoanalysemöglichkeiten, bilden die Mensa der angrenzenden Fritz-Winter-Gesamtschule bestmögliche Trainingsvoraussetzungen. Die Unterbringung der Spielerinnen und Spieler ist in den nahegelegenen Hotels organisiert.

In den Lehrgangsmaßnahmen werden die besten Handball-Talente Westfalens gezielt auf die DHB-Sichtungen zur Jugendnationalmannschaft, sowie auf den jährlich stattfinden Länderpokal in Berlin vorbereitet.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Handball-Verbands Westfalen zu finden: www.handballwestfalen.de

Westfalenturnier | Vergleichs-Turnier der Landesauswahlen

Jedes Jahr in den Herbstferien findet in Ahlen das zweitägige Westfalenturnier für Landesauswahlmannschaften statt. In den vergangenen Jahren nahmen neben der gastgebenden Landesauswahl von Westfalen die Auswahlmannschaften der Handballverbände von Schleswig-Holstein, Niederrhein, Mittelrhein, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt teil. 

Das Westfalenturnier bringt dabei jedes Jahr Jugend-Spitzenhandball nach Ahlen. Untergebracht werden die Nachwuchstalente in den nahegelegenen Partnerhotels des HLZ Ahlen. Die Verpflegung erfolgt in der angrenzenden Mensa der Fritz-Winter-Gesamtschule.

Bericht HV-Westfalen: "Tolles Wochenende mit Spitzen-Jugendhandball in Ahlen"

Darüber hinaus führt der Handball-Verband Westfalen weitere Turniere in Ahlen durch. 2015 wurde bspw. erstmalig das so genannte "Blitzturnier" zwischen den Auswahlen von Westfalen, Mittelrhein und Niederrhein durchgeführt. 

Bericht HV-Westfalen: "Erfolgreiches Blitzturnier in Ahlen"