Zum Hauptinhalt springen

"Wir fahren da hoch, um beide Punkte zu holen!"

  
Die Taktik gegen Wilhelmshaven hat Trainer Frederik Neuhaus seinem Team eingetrichtert. (Foto: Toppmöller)

Zweiter Spieltag und schon wartet die weiteste Auswärtsfahrt dieser Drittliga-Staffel auf die Handballer des HLZ Ahlener SG. Am frühen Samstagmorgen geht es mit dem Bus nach Wilhelmshaven und vor Ort erstmal in ein Hotel, bevor dann abends um 19:30 Uhr der Wilhelmshavener HV auf die junge Truppe von Chef-Trainer Frederik Neuhaus wartet.

„Die Partie beim WHV wird ganz anders als gegen Minden. Das Spiel wird intensiver und körperlicher, da sind 6:0 und 5:1-Deckungen an der Tagesordnung“, ist sich der Trainer nach der Videoanalyse im Klaren. Stukalin und Co. hat Neuhaus im Laufe dieser Woche auf das Spiel der Wilhelmshavener eingestellt, die durch eine finanzielle Schieflage aus der Zweiten Liga absteigen mussten. Zum Saisonauftakt musste sich der Nordclub ordentlich strecken, um bei der TSG Altenhagen-Heepen in Bielefeld einen knappen 32:30-Sieg einführen, denn zur Halbzeit lag die Truppe vom Jadebusen noch mit 14:17 im Hintertreffen.

Nach dem souveränen Heimspiel gegen Minden zum Saisonauftakt gibt sich Frederik Neuhaus auch für die Auswärtspremiere kämpferisch: „Wir fahren da hoch, um beide Punkte zu holen!“ Also Wilhelmshaven, warm anziehen…

Das Spiel gibt es ab ca. 19:15 Uhr auch wieder im Livestream zu sehen: www.sportdeutschland.tv/hlzahlenersg