Zum Hauptinhalt springen

Tabellenführung souverän gefestigt

  

Die Handballerinnen der Ahlener SG stürmen weiter in Richtung Verbandsliga. Gegen den Tabellendritten der Verbandsliga TB Burgsteinfurt gewannen sie am Samstagabend mit 34:29 (19:12)-Toren. Damit setzten die Ahlenerinnen ein Zeichen, zumal Sassenberg als Tabellenzweiter in Ibbenbüren mit 24:27-Toren verlor und der Vorsprung nun vier Punkte beträgt.

„Meine Mannschaft hat heute ein tolles Spiel gezeigt. Zwar schlichen sich zum Schluss leichte Fehler ein, doch das will ich mal nicht so streng bewerten. Beim Training am Dienstag werden meine Spielerinnen einen gut gelaunten Trainer sehen“, sagte Trainer Uwe Landau nach dem Spiel lachend. Die Ahlener Handballerinnen spielten sich teilweise in einen Rausch und führten zwischenzeitlich mit zehn Toren. Die Anfangsphase verlief noch schleppend, doch im weiteren Verlauf steigerte sich Ahlen und ging über 6:4 und 9:5 in der 18. Spielminute mit 12:6-Toren in Führung. Der Vorsprung hatte bis zur Halbzeit Bestand. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ahlen das Tempo und baute die Führung weiter aus. Erst in der 50. Minute ließ die Konzentration ein wenig nach, so dass Burgsteinfurt ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte. Den Sieg brachten die Gäste aber nicht in Gefahr. Am Ende standen für die ASG zwei verdiente Punkte.

Trainer Uwe Landau hatte Samstag viel zu jubeln über die Leistung seiner Spielerinnen. (Foto: Toppmöller)