Zum Hauptinhalt springen

Seifert, Stukalin und Jungeilges feiern Abschied

  
Alexander Jungeilges ist neben Niklas Seifert und Dimitry Stukalin einer von drei Abgängen im HLZ Ahlener SG nach dieser Saison. (Foto: Toppmöller)

Nach den ersten Verlängerungen stehen beim Handball-Drittligisten HLZ Ahlener SG jetzt auch die personellen Abgänge fest. Rechtsaußen Niklas Seifert hat seinen Kontrakt nicht verlängert. Der gelernte Bankkaufmann, der 2014 aus Senden nach Ahlen kam, konzentriert sich fortan auf seine berufliche Laufbahn. „Wir hätten gerne mit Niklas weitergemacht, respektieren seine Entscheidung aber und sind ihm für die acht Jahre in Ahlen sehr dankbar“, sagt Teammanager Jan Anton.

Auch Dimitry Stukalin, der im Sommer spontan für den Langzeitverletzten Matthias Schwalbe eingesprungen war, gehört zur neuen Saison nicht mehr zum Drittliga-Kader. „Wir danken ‚Dima‘ für seinen Einsatz in Ahlen und das er den Ausfall von Matthias kompensiert hat“, so Cheftrainer Frederik Neuhaus. Ebenfalls verabschiedet wird Alexander Jungeilges, der 23-Jährige will sich auf sein Studium konzentrieren.

Verabschiedet werden die Spieler am Samstagabend vor dem letzten Saisonspiel in der Friedrich-Ebert-Halle – um 19 Uhr gegen den OHV Aurich.