Zum Hauptinhalt springen

Neues Kapitel auch in der HLZ-Jugend

  
Übernimmt zukünftig die männliche A1-Jugend im HLZ Ahlen: Christopher Brehl.
Zukünftig neben der mJC1 auch zuständig für die mJB1 im HLZ Ahlen: Martina Michalczik

Mit dem Übergang des aktuellen A1-Jugend Trainers Frederik Neuhaus zum neuen Cheftrainer des 3. Liga-Teams der Ahlener SG will der Verein die Zusammenarbeit zwischen erster Mannschaft und Jugendberiech zukünftig noch enger verzahnen. Das HLZ Ahlen setzt bei der Weiterentwicklung auf bewährte Kräfte und passt das Trainerteam im männlichen Leistungsbereich an.

Neuer Trainer der männlichen A1-Jugend wird Christopher Brehl, der bereits in der Saison 2019/2020 diese Altersklasse übergangsweise gecoacht hat und in der aktuellen Saison für die männliche B1-Jugend verantwortlich ist. „Wir mussten nicht lange überlegen und haben mit Christopher entsprechende Gespräche geführt, die sehr schnell zum gewünschten Ergebnis führten. Christopher war in der ablaufenden Saison auch für den Jahrgang verantwortlich, der nun als Jungjahrgang in die mA1-Jugend wechselt, so dass hier ein fließender Übergang entsteht,“ freut sich der HLZ-Vorsitzende Michael Pokorny über die Besetzung. Unterstützt wird Christopher Brehl zukünftig durch Bastian Supenkamp, der nach mehreren Jahren als Trainer im weiblichen Jugendbereich nun wieder in den männlichen Bereich wechselt. Die beiden B-Lizenz-Inhaber wollen gemeinsam die mit zahlreichen Talenten bestückte Mannschaft, die unter anderem aus zehn ehemaligen Westfalenauswahlspielern besteht gezielt weiterentwickeln und in enger Zusammenarbeit mit Frederik Neuhaus und Uwe Bekston (ASG 2) an die erste und zweite Mannschaft der Ahlener SG heranführen.

Michalczik übernimmt Doppelrolle
Für die männliche C1- und B1-Jugend wird Martina Michalczik verantwortlich sein. „Martina hat in den vergangenen Jahren immer zwei Mannschaften im HLZ trainiert, so dass aufgrund ihres großen Engagements auch in der kommenden Spielzeit eine optimale Besetzung entstehen wird,“ blickt HLZ-Geschäftsführer Ludger Trost nach Vorne. In der C-Jugend hat Martina Michalczik in den vergangenen Jahren stets um die Westfalen- und Westdeutsche Meisterschaften gespielt und die jüngsten Nachwuchstalente an den Leistungshandball herangeführt. Zukünftig wird sie nun auch die nächste Entwicklungsstufe in der B-Jugend verantworten und die erfolgreiche Arbeit fortführen. Aus der bisherigen C-Jugend nimmt Sie den Stammkader mit, der in der kommenden Saison gemeinsam mit den bestehenden Altjahrgängen in der Oberliga Westfalen auf Punktejagt gehen will.  Unterstützt wird Michalczik dabei durch junge, aber auch bewährte Kräfte. Im B-Jugendbereich wird Robin Muer die Co-Trainerfunktion übernehmen, während in der jüngeren Altersstufe Laurine Colbatzky, wie bereits in der aktuellen Saison, das Trainerduo mit Martina Michalczik abrunden wird. Beide verfügen bereits über einige Jahre an trainererfahrung haben selbst die Jugendstationen im HLZ durchlaufen und unter anderem in der Jugendbundesliga gespielt. Auch Ludger Trost wird weiterhin Teil des Trainerteams sein.

Sabrina Obst wird zukünftig unter anderem für die Betreuung der Torhüter zuständig sein. Abgerundet wird das Trainerteam durch Athletik-Trainer Werner Salewsky, der ebenfalls seit vielen Jahren erfolgreich für die notwendige Fitness der HLZ-Talente sorgt.

„Unser Ziel ist es zukünftig noch mehr Talente für die Top-Mannschaften auszubilden. Unser Trainer-Team ist von der C-Jugend bis in das 3. Liga-Team bestens vernetzt und arbeitet seit Jahren erfolgreich zusammen. Dieses durchgehende Verständnis wird die Qualität unserer Jugendarbeit in den kommenden Jahren auf das nächste Level heben,“ bewertet Ludger Trost die neuen Möglichkeiten im Ahlener Handball. Gleichzeitig wünscht er Frederik Neuhaus nach acht erfolgreichen Jahren in der HLZ-Jugendarbeit viel Erfolg für seine neue Aufgabe.

Auch für den weiblichen Bereich werden aktuell die Weichen für die kommende Saison gestellt. Hier stehen die Gespräche ebenfalls kurz vor dem Abschluss und werden in Kürze veröffentlicht.