Zum Hauptinhalt springen

Das Team ist bereit, die Saison kann beginnen

  
Geht die Taktik von Trainer Neuhaus auf oder braucht die Mannschaft noch Zeit? Die Antwort gibt es Samstag im ersten Spiel. (Foto: Toppmöller)

Samstag geht sie endlich los, die neue Saison in der Dritten Handballliga. Für das HLZ Ahlener SG fängt sie mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Krefeld Niederrhein an – Anwurf ist um 19 Uhr in der Glockenspitzhalle.

Auf Gastgeberseite stehen gleich zwei Spieler mit Ahlener Vergangenheit. Philipp Dommermuth, der das Münsterland 2020 in Richtung Schalksmühle verlassen hat, läuft seit dieser Saison für die HSG auf. Neu bei den Gastgebern ist ebenfalls Merten Krings, der vor mehr als zehn Jahren im Zweitliga-Dress für Ahlen auf Torejagd ging. Neutrainer Mark Schmetz hat ihn in Krefeld zum Kapitän ernannt. Sportlich und auf die Testspiele schauend, ist die Vorbereitung für die Niederrheiner nicht so rosig verlaufen. Das letzte Testspiel gegen Ferndorf ging mit 27:33 verloren, was auch für die anderen Test, unter anderem gegen Essen, Gummersbach oder den Bergischen HC gilt.

Ahlens Cheftrainer Frederik Neuhaus und seine Mannschaft sind nach der wochenlangen Vorbereitung heiß auf den Saisonstart. Jetzt geht es nach den kräftezehrenden Fitnesseinheiten, etlichen Übungsstunden in der Halle und Teambuildingmaßnahmen um die Standortbestimmung in der neuen Staffel. Corona und andere Erkrankungen haben die Vorbereitung zu Beginn zu einem kleinen Abenteuer gemacht, schlussendlich konnte der Trainer sein Team auf gut vorbereiten auf die Saison. Die Fans sind neugierig auf den neuen Kader und machen sich direkt mit einem Fanbus auf den Weg nach Krefeld. Wie gut haben sich die Neuen schon in das Ahlener Spiel eingefügt, zum Beispiel Erstligazugang Sebastian Damm oder der erst kürzlich aus Schalksmühle gewechselte Moritz Frenzel, der mit Philipp Dommermuth und dem HSG-Trainer direkt auf alte Weggefährten trifft, auf diese und andere Fragen gibt es Samstagabend die Antwort.

Das Spiel ist für 4,50 Euro live zu sehen bei Sportdeutschland.TV und unter hlz-ahlen.de.