Zum Hauptinhalt springen

Ab sofort spielt das HLZ Ahlener SG unter 2G+-Regeln

  

Samstagabend startet das HLZ Ahlener SG in das Handballjahr 2022, um 18:30 Uhr ist der Bremer Vorortclub ATSV Habenhausen zu Gast. Für alle Zuschauer und Beteiligten gelten strenge Coronaregeln in der Friedrich-Ebert-Halle, die das HLZ jetzt bekanntgegeben hat.

So gilt die 2G+-Regel, das heißt, dass alle Zuschauer geimpft oder genesen sein müssen und dazu ein offizielles Testergebnis vorlegen müssen. Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden und PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein – Selbsttests werden nicht akzeptiert. Zuschauer mit einer dritten Impfung (Auffrischungsimpfung/Booster) benötigen keinen Schnelltest. Außerdem gilt in der gesamten Halle und auch während des Spiels am Sitzplatz die durchgehende Maskenpflicht – empfohlen werden FFP2-Masken. Stehplätze werden weiterhin nicht angeboten. 

Damit der Einlass in die Friedrich-Ebert-Halle reibungslos funktioniert, bittet das HLZ Ahlener SG am Eingang Impfnachweis und Ausweis bereitzuhalten, ohne diese Nachweise ist ein Zutritt zur Halle nicht möglich. Zuschauer sollten sich außerdem auf Wartezeiten beim Einlass einstellen, der Verein bittet die Fans daher frühzeitig an der Halle zu sein, der Einlass findet ab 17:30 Uhr statt.