Zum Hauptinhalt springen

ASG-News

Alles rund um die Ahlener SG

Dritte Liga: Saison abgebrochen, ASG auch 2020/21 dabei

  

Was schon lange vermutet wurde, ist jetzt offiziell: Der Deutsche Handball Bund hat die Drittliga-Saison 2019/20 coronabedingt für beendet erklärt und wertet sie nach der Quotienten-Regelung*. Außerdem, das wird bei den heimischen Handballern der Ahlener SG mit Zufriedenheit gesehen und sorgt endlich für Planungssicherheit, gibt es keinen Absteiger! Die ASG bleibt damit auch 2020/21 in der Dritten Liga.

Als Aufsteiger ins Bundesliga-Unterhaus steht aus der Liga Nord-West der Wilhelmshavener HV fest. „Wir gratulieren unseren Sportsfreunden vom Jadebusen ganz herzlich“, so ASG-Sprecher Sven Sandbothe. 
Ein grobes Lob schickt Trainer Sascha Bertow an seine Mannschaft, die immer hart gearbeitet hat. „Ich bin natürlich glücklich, dass wir den Klassenerhalt jetzt haben, obwohl ich auch fest davon überzeugt war, dass wir es auch in der laufenden Saison geschafft hätten.“
Durch die Tatsache, dass die Liga in dieser Saison keine Absteiger hat, erhöht sich die Mannschaftszahl 2020/21 insgesamt über alle Regionen von 64 auf 72 Teams.


*:Die Quotienten-Regelung besagt, dass die Pluspunkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele am Stichtag 12. März 2020 dividiert werden. Der ermittelte Wert ist mit 100 zu multiplizieren und auf eine Stelle nach dem Komma zu runden.
 

Jubel bei der Mannschaft und den Verantwortlichen der Ahlener SG: die Münsterländer mischen auch kommende Saison in der Dritten Liga mit. (Foto: Toppmöller)