Zum Hauptinhalt springen

Alle News im Überblick

Hochklassiges Spitzenspiel mit unglücklichem Ausgang

  

Ein hochklassiges Spitzenspiel, das seinem Namen alle Ehre machte, sahen die zahlreichen Zuschauer in der Friedrich-Ebert-Halle am vergangenen Sonntag bei der B-Jugend Begegnung des HLZ Ahlen gegen den Soester TV. Ein sehr hohes Tempo, sehenswerte Anspiele, Konzepte und Tore und vor allem zwei bis zum Umfallen kämpfende Mannschaften schenkten sich bis zur Schlusssekunde nichts. Am Ende siegte die glücklichere Mannschaft aus Soest, die über die gesamten 50 Minuten ihre Chancen etwas effizienter nutzte. 

Die Gastgeber aus Ahlen hatten dabei von Beginn an sehr gute Karten weiterhin ungeschlagen die Tabelle anzuführen. Sie erspielten sich über die gesamte Spielzeit viele starke Torchancen, nutzten aber alleine in der ersten Halbzeit acht hunderprozentige Chancen frei vor dem Tor nicht. "Hier lag heute der Unterschied. Wir haben uns zwar mehr Möglichkeiten erspielt, haben diese aber zu häufig knapp verworfen. Bereits zu Beginn der ersten Halbzeit hätten wir uns mit 4-5 Toren absetzen können, dann wäre das Spiel mit Sicherheit anders verlaufen." haderte Trainer Frederik Neuhaus nach dem Spiel mit der Chancenauswertung seines Teams. "Dennoch haben wir heute erneut ein sehr gutes Spiel gezeigt bei dem ich mit der Leistung insgesamt sehr zufrieden bin" zeigte sich Neuhaus zuversichtlich und gratulierte dem Gegner zum doppelten Punktgewinn. 

Trotz der ersten Niederlage im neunten Spiel der Saison konnten die Ahlener den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Da Mitbewerber Emsdetten ebenfalls einen Punkt in Sassenberg liegen ließ, läuft nun alles auf einen spannenden Dreikampf zwischen Soest, Emsdetten und Ahlen heraus, der in den kommenden Wochen für viel Spannung sorgen wird. 

Nach einer zwölftägigen Pause ist das HLZ am 28.12. zu Gast in Gronau, bevor am Nikolaustag das Spitzenspiel gegen den TV Emsdetten in Ahlen stattfindet.

Luca Budzin (Foto: Toppmöller)