Zum Hauptinhalt springen

Alle HLZ-News im Überblick

Ahlen eröffnet das Jahr gegen Habenhausen

  
Auch 2022 soll auf Ahlener Seite wieder viel gejubelt werden, im Idealfall schon am Abend. (Foto: Toppmöller)

Heute Abend um 18:30 Uhr eröffnet das HLZ Ahlener SG das Handballjahr 2022. Gegner in der Friedrich-Ebert-Halle ist der ATSV Habenhausen aus Bremen, der aktuell Platz acht in der Tabelle belegt. Die Austragung der Partie stand pandemiebedingt allerdings lange Zeit auf der Kippe.

Auf Ahlener Seite gibt es einige Coronafälle, die der Verein aufgrund seiner engmaschigen und täglichen Testungen direkt erkannt und isoliert hat. Um auf Nummer sicher zu gehen, wurden die verbliebenen Spieler am Donnerstag einem PCR-Test unterzogen, danach stand am Freitagabend fest, dass das Spiel ausgetragen wird, da eine Absage nach den DHB-Statuten erst ab sechs Fällen pro Team möglich ist.

Beim Stichwort Habenhausen denken die Fans aus Ahlen an den äußerst knappen 29:28-Sieg aus der Hinrunde und eine turbulente erste Halbzeit, in der der Ball mehrfach nicht im gegnerischen Netz platziert wurde, zurück. Seinem verbliebenen Kader hat Cheftrainer Frederik Neuhaus noch einmal die äußerst unkonventionelle Taktik der Bremer ins Aufgabenheft diktiert, auf die es am Abend besonders zu achten gilt.

Die Gäste des ATSV sind, anders als die Ahlener, schon mittendrin im neuen Handballjahr, am vergangenen Wochenende galt es ein Nachholspiel zu absolvieren, das LIT II mit 30:27 für sich entschied. Gästetrainer Matthias Ruckh war sowohl mit der Leistung als auch der Einstellung seines Teams alles andere als zufrieden, mal sehen was die Sieben in der Friedrich-Ebert-Halle aufs Parkett bringt.

Pandemiebedingt bittet das HLZ Ahlener SG um eine frühe Anreise, da vor dem Spiel Impfnachweis und Ausweisdokumente für die geltende 2G+-Regel kontrolliert werden. Wer zur Sicherheit lieber nicht in die Halle kommen mag, kann das Spiel auch bequem für 4,50 Euro per Livestream verfolgen. Die Übertragung beginnt um 18:15 Uhr unter www.sportdeutschland.tv/hlzahlenersg bzw. www.hlz-ahlen.de.