Zum Hauptinhalt springen

Alles rund um die 3. Liga

Benedikt Bayer bleibt bis 2023 in Ahlen

  
Seit November laboriert Benedikt Bayer an seinem zweiten Kreuzbandriss, das HLZ Ahlener SG steht aber voll und ganz hinter seinem erfahrenen Spieler und hat jetzt den Vertrag verlängert. (Foto: Toppmöller)

„Benedikt ist ein toller Typ und ein talentierter Handballer, damit passt er perfekt in unser Team, auch wenn er gerade verletzt ist“, mit diesen Worten kommentiert Cheftrainer Frederik Neuhaus die Vertragsverlängerung mit Benedikt Bayer und sendet damit einen klaren Vertrauensbeweis an den 24-Jährigen. Die Drittliga-Handballer des HLZ Ahlener SG haben zu Wochenbeginn den Vertrag mit dem Linksaußen bis 2023 verlängert.

Das Datum 27. November 2021 hat sich in den Kopf von Benedikt Bayer eingebrannt. An diesem Abend spielte Ahlen bei der zweiten Mannschaft von GWD Minden und Bayer musste nach der 41. Minute mit einer Knieverletzung passen. Nach eingehenden Untersuchungen diagnostizierten die Spezialisten aus dem medizinischen Team des HLZ Ahlener SG einen Kreuzbandriss – der Zweite in seiner Karriere. Aktuell arbeitet der Student zusammen mit Physiotherapeut Dennis Kreul und Athletiktrainer Tobias Salewski an seinem Comeback, das sich allerdings noch einige Monate hinziehen wird. „Zum jetzigen Zeitpunkt geht unsere medizinische Abteilung von einem Comeback im Oktober aus und diese Zeit geben wir Benedikt auch, alles andere wäre verrückt“, so Teammanager Jan Anton.

Benedikt Bayer kam 2019 von der HSG Freiberg nach Ahlen.