Skip to main content

In Minden muss ein Sieg her

Die Mission ist klar bei der Ahlener SG: Klassenerhalt. Nachdem das Spiel gegen den Übermannschaft des Wilhelmshavener HV nun durch ist, gilt es für die ASG ab jetzt wirklich alles in die Waagschale zu werfen und über 60 Minuten in jedem Spiel Power-Handball auf die Platte zu zaubern. Der erste Gegner dieser Mission ist am Samstagabend die Truppe von GWD Minden II um 19 Uhr.

Minden ist für die Ahlener ein Gegner auf Augenhöhe, auch wenn die Bertow-Truppe im Hinspiel die erste Hälfte kommt verdaddelt hat, zur Pause mit 8:14 im Hintertreffen lag und dann doch nur unglücklich mit 21: 22 verlor.

ASG-Trainer Sascha Bertow ist derweil stolz auf sein Team: „Die Mannschaft kämpft um jeden Zentimeter, das hat sie gegen den WHV eindrucksvoll gezeigt.“ Es ist Mattes Rogowski und seinen Teamkollegen zu wünschen, dass sie an diese Leistung anknüpfen, sich im Abstiegskampf belohnen und die so wichtigen Punkte einfahren, denn nur darum geht es in den kommenden entscheidenden Wochen bei der ASG.

Zurück
In seinem ersten Spiel für die ASG hat Benedikt Bayer gegen den WHV sechs Tore erzielt, so gut soll es auch in Minden laufen. (Foto: Toppmöller)