Skip to main content

Zweiter Sieg lässt weiter auf sich warten

Ein Satz mit X, das war wohl nix. Das galt am Samstagabend für die Ahlener SG in der Dritten Handballliga, denn ausgerechnet gegen Tabellenschlusslicht Minden, wo der zweite Heimsieg angepeilt war, hat die Bertow-Truppe über weite Teile gepatzt und am Ende mit 21:22 (8:14) verloren.

Die Gastgeber fanden gegen die Ostwestfalen überhaupt nicht ins Spiel und lagen so mit 1:5 (10. Spielminute) und 5:11 (18.) sehr schnell und sehr deutlich zurück. Es haperte am Spielaufbau und Ahlen produzierte zu viele technische Fehler. Dementsprechend deutlich ging es nach den ersten 30 Minuten mit 8:14 in die Kabine.

Die Pausenansprache durch Trainer Sascha Bertow war scheinbar sehr deutlich, denn Ahlen meldete sich direkt mit einem 4:0-Sprint zurück. Auch wenn Minden zur 35. Minute mit 12:14 wieder in Reichweite war und die Aufholjagd für sich sprach, eine Wende blieb den Ahlenern an diesem Abend verwehrt. Am Ende stand ein 21:22 auf der Anzeigetafel – Ahlen muss damit weiter auf den zweiten Saisonsieg warten und Minden feierte den ersten Sieg in dieser Spielzeit und verließ gleichzeitig den letzten Tabellenplatz.

Zurück
Trainer Sascha Bertow konnte stellenweise nur noch weggucken, bei dem was seine Mannschaft abgeliefert hat. (Foto: Penno)