Skip to main content

wJB1: mit erster Niederlage in der Kreisqualifikation

Die wJB1 des HLZ Ahlen verlor am Sonntagmittag das Spitzenspiel um den ersten Platz in der Oberligavorrunde in einem abwehrdominierenden Spiel gegen den TV Beckum mit 17:11 (7:6).

Es war ein Spiel auf Augenhöhe am vergangenen Sonntag, das sich unsere wJB1 mit dem Nachbarn aus Beckum lieferte. Bereits die ersten Minuten der Begegnung waren symbolisch für das gesamte Spiel, das bei beiden Mannschaften durch eine starke Defensivarbeit mit gut aufgelegten Torhütern dominiert wurde. Trotz mehrerer Chancen auf beiden Seiten dauerte es fast 7 Minuten ehe das erste Tor der Partie viel – bis hierhin hatte die überragende Caroline Singhof im Ahlener Tor aber bereits drei 100%ige Torchancen der Kontrahenten vereiteln können.

Im Angriff hingegen wollte es bei den Ahlener Mädels in den ersten 10 Minuten nicht so recht laufen. Gut erarbeitete Torchancen konnte die ebenfalls starke Torhüterin der Gastgeber parieren. Hinzu kam, dass man in dieser Phase zwar mehrere im Mannschaftsverbund schön herausgespielte Angriffe im Tor unterbringen konnte, diese jedoch aufgrund von „kreisab“ nicht regelkonform erzielt wurden.

Nach taktischer Umstellung im Angriff funktionierte das Zusammenspiel dann besser, sodass man mit einem 7:6 die Seiten tauschte.

Anfang der zweiten Hälfte den Faden verloren

Den deutlich besseren Start nach der Pause fand dann jedoch der Gastgeber. Die Ahlener Mädels wirkten nach der Pause etwas verschlafen, sodass Beckum durch Konterspiel schnelle Tore erzielen konnte. Binnen 7 Minuten netzte Beckum fünfmal ein, während die Ahlener in dieser Phase trotz guter Chancen ohne Torerfolg blieben.  Beim Spielstand von 12:6 fand der Gast zwar wieder in die Partie und kämpfte bis zum Abpfiff unerbittlich weiter, an dem 6-Tore Rückstand konnten die Mädels am Ende jedoch nichts mehr drehen.

„Alles was wir im Vorhinein besprochen haben, hat das Team heute einwandfrei umgesetzt. Wenn wir jetzt noch etwas abgeklärter in der Wurfauslage werden ist der Spielausgang deutlich enger.“ lobten die Trainer nach der verlorenen Partie. Für Ahlen geht es am nächsten Donnerstag zuhause im letzten Spiel der Kreisqualifikation im Derby gegen den ASV Hamm Westfalen, ehe man bereits am Sonntag im ersten Turnier auf Verbandsebene antreten muss. Im Laufe der Woche sollen also noch mehrere Siege folgen.

HLZ-Tore: Arenbeck 5, Treue 2, Sopp 2, Kensbock 1, Fell 1

Zurück