Skip to main content

wJB1: Ärgerliches Unentschieden gegen Lünen

Die wJB1 des HLZ Ahlen trennte sich am vergangenen Samstag mit einem 21:21 im Kreisduell vom Lüner SV und vergab damit einen schon sicher geglaubten Punkt.

Spielte man bereits in der Qualifikation auf Kreisebene gegen Lünen, so trat am Wochenende eine durch mehrere Zugänge verstärkte Lünener Mannschaft in der Friedrich Ebert Halle auf. In der ersten Halbzeit agierten die HLZ Mädels sehr konzentriert in der Defensive und ließen so lediglich 8 Tore in den ersten 25 Minuten zu. Auch die vorher besprochenen Abläufe im Angriffsspiel  wurden sehr gut umgesetzt, allerdings konnten mehrere gut herausgespielte Torchancen nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden. Mit einer 11:8 Führung wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause knüpften die Ahlenerinnen weiter an Ihre gute Leistung aus der ersten Hälfte an, wodurch man sich über mehrere schnelle Tore auf zwischenzeitlich 6 Tore absetzen konnte. Anschließend ließ dann jedoch die Konzentration nach und der Vorsprung sank Tor für Tor. Lünen kämpfte sich zurück ins Spiel und warf erst eine gute Minute vor Ende der Partie den erneuten Ausgleich, nachdem keine weiteren Tore mehr fielen.

„Lünen ist ein Gegner, der sich auch aus größeren Rückständen immer zurückkämpfen kann. Leider waren wir uns Mitte der zweiten Halbzeit schon zu sicher und konnten den Sieg nicht bis ins Ziel retten.“ resümierten die Trainer nach dem Punktverlust.

Das letzte Spiel vor der mehrwöchigen Herbstpause bestreitet die wJB1 an diesem Sonntag um 15:00 gegen Everswinkel. Im zweiten Heimspiel der Saison soll dann auch der nächste Sieg folgen.

Zurück