Skip to main content

"Raus aus dem Keller", das ist die ASG-Mission gegen Volmetal

Die Mission für Samstagabend ist bei den Drittliga-Handballern der Ahlener SG ganz klar gesteckt: raus aus dem Keller! Ab 18:30 Uhr soll das gegen den TuS Volmetal in der heimischen Friedrich-Ebert-Halle klappen und die ASG will die lange Durststrecke endlich beenden und sich für ihre Arbeit belohnen.

Philipp Dommermuth geht dieses Heimspiel sicherlich mit extra viel Elan an, denn immerhin ist sein ehemaliges Team in Ahlen zu Gast. Wer schon einmal ein Spiel in der „grünen Hölle“ im Hagener Ortsteil Dahl erlebt hat, der weiß, dass der Handball dort nicht nur auf der Platte, sondern auch auf den Rängen extrem gelebt wird und das beweist ein Bruchteil der Fans auch immer bei den Auswärtsspielen. Volmetal liegt mit drei Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlage auf Platz zehn mit 8:12 Punkten. Die letzten beiden Spiele gegen Leichlingen und Menden hat der TuS für sich entschieden, gegen Minden II gab es dagegen vor drei Wochen eine 21:26-Niederlage.

Auch wenn Volmetal bis heute besser in die Saison gefunden hat, es gibt eine Parallele zwischen beiden Teams: junge Kader. Der neue TuS-Trainer Marc Rode sieht das aber auch als Herausforderung: „In der Tat haben wir eine sehr junge Mannschaft, die sicherlich von dem einen oder anderen erfahrenen Spieler profitieren würde. Allerdings finde ich, dass die Jungs die Situation aktuell sehr gut als Kollektiv lösen.“

Hinter ASG-Coach liegt nicht nur sein Geburtstag, den er in dieser Woche gefeiert hat, sondern auch eine harte Trainingswoche, um seine Mannschaft gegen Volmetal in die Spur zu bringen. Gegen Volmetal braucht der Trainer jeden Spieler, um individuell zu reagieren, allerdings steht hinter dem Einsatz von Luca Sackmann noch ein Fragezeichen. Der Rückraumrechte plagt sich weiterhin mit einer Fußverletzung aus der Partie gegen LiT herum, dennoch blickt Bertow optimistisch auf den Samstagabend in „seinem“ Wohnzimmer.

Ab 18:15 Uhr überträgt die Ahlener SG das Spiel wieder live bei handball-deutschland.tv und auf hlz-ahlen.de.

Zurück
Sven Kroker und Co. wollen sich Samstag gegen Volmetal endlich für die Harte Arbeit belohnen und raus dem Keller. (Foto: Toppmöller)