Skip to main content

mJC1: Sieg nach tollem Spiel gegen die HSG Handball Lemgo

Ein hervorragendes C-Jugend-Spiel sahen die Zuschauer am Sonntag in Ahlen. Gegen den Nachwuchs des Bundesligisten aus Lemgo gewann die mC1 des Handball-Leistungs-Zentrum Ahlen das erste Spiel der Oberliga-Endrunde mit 27:26. Dabei war der knappe Erfolg nicht unverdient, führte die Mannschaft von Martina Michalczik doch über weite Phasen des Spiels. „Man of the Match“ war Torwart Eric Günther, der großen Anteil am Sieg seiner Mannschaft hatte.

Mit großer Spannung erwartete die mC1 des HLZ Ahlen das erste Heimspiel der Oberliga-Endrunde gegen die HSG Handball Lemgo. Beide Mannschaften spielten erst am letzten Wochenende im Endspiel des gut besetzten Turniers in Emsdetten gegeneinander, dass das Team aus Ostwestfalen knapp mit einem Tor gewann.

In der Anfangsphase war das Spiel sehr ausgeglichen. Die Gäste gingen jeweils mit einem Treffer in Führung, dass das Ahlener Team postwendend ausglich. Schon in dieser Phase wurden die Tore der Heimmannschaft zumeist durch tolle Spielkonzeptionen erzielt, die häufig mit lautem Beifall der Zuschauer honoriert wurden. Ab Mitte der ersten Halbzeit stellte sich die Ahlener Defensive besser auf die Gäste ein und auch ein glänzend aufgelegter Eric Günther parierte nun mehrere klare Torchancen der Lemgoer. Dadurch konnte das HLZ-Team eine Führung von 11:8 herausspielen. Diese hatte bis zum 15:12 Bestand, dann aber schlichen sich in der Offensive der Ahlener einige Fehler ein, so dass die Gäste zu leichten Toren kommen und bis zum Halbzeitpfiff den Gleichstand von 15:15 erzielen konnte.

Mit dem hohen Niveau der ersten Halbzeit konnte das HLZ-Team dann auch in die zweite Halbzeit starten. „Hilfreich“ in dieser Phase auch die rote Karte gegen den Gästetrainer und die sich daraus ergebene Unterzahl für die Gäste. Dies nutzte das HLZ-Team zu einer Führung von 20:16.

Dann aber hatten die Ostwestfalen diesen Schock verdaut und glichen kurz vor Ende des Spiels zum 24:24 und konnten anschließend ihre erstmalige Führung mit 25:24 erzielen. In dieser spannenden Phase des Spiels hielt Louis Klävers seine Mannschaft mit zwei Toren im Spiel, die jeweils den Ausgleich zum 25:25 und 26:26 bedeuteten. Mit großem Beifall bejubelte das Ahlener Publikum dann den Führungstreffer zum 27:26 durch Fynn Stratmann in der vorletzten Minute. Diese Führung hatte dann bis zum Schlusspfiff der beiden Schiedsrichter Bestand, hatten die Ahlener doch ihren Eric „Günni“ Günther im Tor.

Großer Jubel brandete dann nach dem Abpfiff im Ahlener Block auf. Alle Zuschauer waren sich einig, ein hervorragendes C-Jugendspiel gesehen zu haben. „Eine tolle Mannschaftsleistung mit einem hervorragenden Eric Günther waren heute ausschlaggebend für den Sieg“, so das Fazit von Trainerin Martina Michalczik.

In zwei Wochen hat das HLZ-Team wieder ein Heimspiel. Der Gegner heißt dann JSG NSM Nettelstedt. Um auch dieses Spiel zu gewinnen, müssen die Jungs eine vergleichbare Leistung abrufen.

Zurück