Skip to main content

mJB1: Start-Ziel-Sieg gegen Ferndorf

Mit einer sehr starken Abwehrleistung erspielte sich die mJB1 einen souveränen 26:19 Heimerfolg gegen die Mannschaft des TuS Ferndorf. Bereits nach einer Viertelstunde war das Spiel so gut wie entschieden. 

Mit einer bärenstarken Abwehrleistung zeigte das HLZ den Jungs des TuS Ferndorf in der ersten Viertelstunde ihre Grenzen auf. 11:3 Tore nach 17 gespielten Minuten sprechen für sich. Äußerst beweglich und gleichzeitig kompakt verteidigten die Gastgeber ihr Tor und hatten mit Finn Bernemann erneut einen starken Rückhalt in der Hinterhand. Sowohl das starke Kreisläuferspiel als auch die Rückraumshootern der Gäste fanden keinen Weg am Ahlener Abwehrbollwerk vorbei. Zahlreiche Balleroberungen waren die Folge und ließen den Vorsprung schnell anwachsen. Auch aus dem Positionsspiel heraus fanden die Ahlener gute Lösungen gegen die unbequeme 5:1 Deckung der Siegerländer. Gegen Ende der erste Halbzeit schlichen sich dann jedoch erste Konzentrationsschwierigkeiten im Angriff ein, die zu überhasteten Aktionen führten. Somit wurden die Seiten „nur“ bei einem Zwischenstand von 12:7 gewechselt.

Im zweiten Durchgang pendelte sich der Ahlener Vorsprung auf ca. 6-7 Tore ein, die höchste Führung war beim Stand von 20:12 (37. Spielminute) erreicht. Am Ende sicherten sich die HLZ-Jungs dann einen zu keiner Zeit gefährdeten 26:19 Heimerfolg.

Am kommenden Wochenende sind die HLZ-Jungs wieder auswärts gefordert. Diesmal geht es zum Tabellen zweiten aus Lemgo, die im Hinspiel denkbar knapp und glücklich gewinnen konnten. 

Zurück
Setzte wichtige Akzente im Angriff wie in der Abwehr und steuerte vier Treffer zum 29:16-Erfolg bei: Noah Schröder