Skip to main content

mJB1 quält sich zum Sieg

Am Ende zählen die 2 Punkte – So oder so ähnlich lässt sich das erste Spiel nach vierwöchiger Herbstpause am treffendsten zusammenfassen. Nach wie vor vom Verletzungspech verfolgt bezwang die mJB1 ihre Gäste aus Herne am Ende mit 21:19. 

Schwer tat sich die männliche B1-Jugend am gestrigen Sonntag in ihrem ersten Heimspiel nach der Herbstpause gegen die Gäste aus Herne. Anstatt die eigene Überlegenheit ruhig auszuspielen, verloren sich die Ahlener immer wieder in überhasteten Aktionen und ungenauen Torwürfen und brachten so die Gäste aus dem Ruhrgebiet ins Spiel. Auch die beiden Unparteiischen förderten die Hektik auf dem Platz durch eine in Teilen etwas einseitige Regelauslegung, so dass die HLZ-Jungs bis zur 20. Minute benötigten, um das erste mal mit 3 Toren in Führung zu gehen. Bis zur Pause konnte dieser Vorsprung gehalten werden (12:9). Nach der Pause vertändelten die Gastgeber erneut drei einfache Bälle und gaben den Ruhrgebietlern nach nur drei Minuten die Chance zum 12:12 auszugleichen. In der Folge entwickelte sich ein hektisches Spiel, in dem Ahlen zwar durchgehend in Front lag, sich aber erst am Ende auf vier Tore absetzen konnte. Endstand 21:19. 

Zurück
Fynn Stratmann trug sich 8 Mal in die Torschützenliste ein.