Skip to main content

mJB1: Keine Schwierigkeiten gegen Hagen

Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg landete die männliche B1-Jugend im Heimspiel gegen VfL Eintracht Hagen. 26:19 zeigte die Anzeigetafel der Friedrich-Ebert-Halle nach einem an Höhepunkten überschaubaren Oberliga-Spiel. Mit dem Sieg sicherten sich die HLZ-Jungs in jedem Fall Platz 3 in der laufenden Oberliga-Saison 18/19. Die Entscheidung ob es am Ende Platz 2 wird fällt am kommenden Wochenende im mit Spannung erwartete Spitzenspiel (Erster gegen Zweiter) in Minden. 

Bereits früh ging Ahlen in Führung und konnte insbesondere auf eine gute Abwehrleistung gegen die beiden starken Hagener Kreisläufer bauen. Nach 12 Minuten führten die Gastgeber 6:4 und setzten sich in den folgenden fünf Minuten auf 13:5 ab. Die Vorentscheidung war bereits vor der Pause gefallen.

Auch im zweiten Durchgang entwickelte sich ein Spiel, in dem Ahlen jederzeit das Spielgeschehen kontrollierte und den Vorsprung zwischenzeitlich auf 8 Tore ausbaute (20:12, 23:15 – 30. Minute). Das Aufregendste an diesem Spiel war eher noch die ausgiebige Diskussion der Trainer und Schiedsrichter untereinander zum Thema „korrektes Sperren“.

Die Konzentration auf Ahlener Seite ließ gegen Ende des Spiels etwas nach, Hagen witterte noch einmal Morgenluft, näher als fünf Tore (24:19 – 46. Minute) ließen die Hausherren ihre Gäste jedoch nicht mehr herankommen. Den Schlusspunkt zum 26:19 setzte dann kurz vor dem Ende Benito Geisert mit einem Sehenswerten Treffer aus dem linken Rückraum.

„Wir haben heute erneut viel mit unserem Perspektivkader für die kommende Saison gespielt und zahlreiche Konstellationen ausprobiert“ verwies Trainer Frederik Neuhaus auf die zahlreichen Wechsel in seinem Team, die im Spielgeschehen jedoch keine nennenswerten Unterbrechungen ergaben.

Spitzenspiel wirft Schatten voraus
Am kommenden Samstag steht das mit Spannung erwartete Spitzenspiel in der Oberliga-Westfalen an. Um 16:30 Uhr treffen in der Sporthalle Dankersen der ungeschlagene Tabellenführer GWD Minden auf den Zweitplatzierten HLZ Ahlen. Bereits im Hinspiel boten beide Teams eine hochdramatische Partie auf höchstem Jugend-Niveau, welche bis in die letzten Sekunden offen und an Spannung kaum zu überbieten war. Das glücklichere Ende hatten jedoch die Mindener, die mit ihrem Jugend-Nationalspieler Maxim Orlov einen der Top-Spieler der Liga in ihren Reihen wissen. In diesem Spiel entscheidet sich voraussichtlich auch die Frage welches Team neben GWD Minden an der anschließenden Deutschen B-Jugendmeisterschaft teilnehmen wird. Bei einem Sieg oder Unentschieden ist Ahlen nur noch einen Sieg von Platz 2 entfernt, bei einer Niederlage hat der derzeitige Drittplatzierte Letmathe die besseren Karten und würde aller Voraussicht nach in die deutschlandweite Finalrunde einziehen. Eine spannende Partie wird es also in jedem Fall werden. 

Zurück
Führte erfolgreich Regie auf Rückraum Mitte und trug sich vier Mal in die Torschützenliste ein: Jan Holtmann (Foto: WN - Gummich)