Skip to main content

mJA1: The same procedure as...

Die männliche A-Jugend des HLZs liebt es spannend. Zum Schluss sprang ein 35:28 Sieg für die Mannschaft von Trainer Thomas Filthaut heraus. Erneut musste das Team lange dafür arbeiten und lag dabei zur Halbzeit gar mit 13:18 zurück.

Weder das Coaching von der Seitenlinie, noch das Teamtimeout in Durchgang eins halfen, um die Mannschaft wach zu rütteln. „Hinten zu offen und vorne zu viele vergeben Hundertprozentige“ lautete das Fazit von Trainer Thomas Filthaut nach der ersten Halbzeit. Doch die HLZ-Boys ließen sich nicht beunruhigen und schafften mit einer sehr guten zweiten Halbzeit, am Ende einen deutlichen Sieg.

Nach dem Wechsel lief es richtig rund. Mit einer wesentlich aufmerksameren Deckung und einer guten Chancenverwertung konnte man Augustdorf/Hövelhof schnell den Schneid abkaufen. Man kam auf 16:18 heran und beim Stand von 23:22 in der 40 Minute, hatte es die Mannschaft geschafft, das Spiel zu drehen. Der Gästetrainer nahm eine Auszeit doch auch die vermochte Ahlen nicht mehr aus dem Takt zu bringen. Über ein 29:25 setzte sich der Drittliganachwuchs bis zum Ende auf 7 Tore ab. Dieses Mal wurden alle 7 Meter verwandelt und so brachte es Tobias Filthaut mit einer Top-Quote am Ende auf insgesamt 14 Tore. Trainer Filthaut hob aber auch die Leistung seines Torwarts Nils Küpper heraus, der mit einigen "super Paraden die Mannschaft puschte und im Spiel hielt". Außerdem zeigt sich der B-Jugendspieler Tom Schubert, "der sich immer besser ins Team einbringt und es so auf 4 Tore vom Kreis brachte".

Als nächstes erwartet das HLZ-Team ein spielfreies Wochenende. Weiter geht es dann am 01.12.2018, wenn man um 17.30 Uhr bei der JSG Nettelstedt 2 gastiert.

Für das HLZ spielten: Jan Schulz, Nils Küpper - Fiete Austermann, Niklas Bröhl, Tobias Filthaut, Felix Haurenherm, Philipp Heyna, Jonathan Lorenz, Noah Schröder, Tom Schubert, Joel Wessel und Jonas Wieneke.

Zurück
Tom Schubert zeigte am Wochenende eine ansprechende Leistung