Skip to main content

mJA1 mit 42:25 Kantersieg

Einen deutlichen Heimerfolg feierte die männliche A1-Jugend am gestrigen Sonntag gegen den TV Verl. In der engen Spitzengruppe der Oberliga Westfalen belegen die HLZ-Jungs damit wieder Platz 3 in der Tabelle. 

Bereits in den ersten Angriffen stellten die Ahlener ihre Gäste aus dem Regierungsbezirk Detmold vor große Herausforderungen. Die bewegliche HLZ-Abwehr übte starken Druck aus und ließ keine Durchbruchsräume oder Anspielmöglichkeiten für den Kreisläufer zu. Das Umschaltspiel der Gastgeber zeigte sich gewohnt stark und führte über das gesamte Spiel hinweg zu zahlreichen sehenswerten Treffern. Beim 11:6 in der 16. Spielminute war der erste 5-Tore-Vorsprung erreicht und bis zur 25. Minute erstmals auf 8 Tore ausgebaut (19:11). In der Folge vergaben die Ahlener drei gute Torchancen und Verl konnte bis zur Pause noch einmal auf 20:15 verkürzen. Näher kamen die Verler jedoch nicht mehr. Denn bereits acht Minuten nach dem Wiederanpfiff erzielte Tom Fleuth die erste 10-Tore-Führung für die Wersestätder (27:17). Danach entwickelte sich eine weitestgehend einseitige Partie, die zunehmend durch einfache Tore geprägt war. Für das 40. Tor hatten sich die Ahlener noch etwas Besonderes überlegt: Christopher Supenkamp verwandelte einen sehenswerten Kempa welcher von den zahlreichen Zuschauern in der Friedrich-Ebert-Halle lautstark bejubelt wurde. Mit dem deutlichen Heimerfolg belegen die HLZ-Jungs nach dem achten Spieltag wieder Platz 3 in der Oberliga Westfalen, lediglich zwei Punkte hinter Tabellenführer Hesselteich/Loxten. Nach einwöchiger Pause steht das nächste Spiel in Ostwestfalen bei GWD Minden 2 an.

Zurück
Mit 8 Treffern erfolgreichster Ahlener Schütze: Christopher Supenkamp (Foto: WN - Gummich)