Skip to main content

Mit Schalksmühle kommt ein Schwergewicht nach Ahlen

Am Samstagabend um 18:30 Uhr beendet die Ahlener SG ihre Serie von vier Heimspielen in Folge. Gegner in der Friedrich-Ebert-Halle ist die Mannschaft aus Schalksmühle, die für die Ahlener ein großer Gegner sind, aber oftmals liegen der Mannschaft solche Teams ja eher als andere.

Schalksmühle ist für den heutigen Gästetrainer eine Herzensangelegenheit, so steht es in seinem Online-Steckbrief auf der Vereins-Homepage. In Ahlen gibt Mark Dragunski, der 117-fache Nationalspieler, zusammen mit seinem Team die Visitenkarte ab und es ist, obwohl die Hinrunde noch in vollem Gange ist, gleichzeitig die Abschiedsrunde des Trainers. Zur neuen Saison übernimmt Mark Schmetz das Ruder im Märkischen Kreis – jener Mark Schmetz, der 2010/11 für die HSG Ahlen-Hamm in der Ersten Liga auf Torejagd ging. In seiner Heimat Holland führte er als Trainer zwei Erstligisten zur Meisterschaft und auch zum Pokal. Das wiederum macht klar, welches Ziel die Gäste aus Schalksmühle verfolgen – hoch in die zweite Liga. Aktuell belegt das Team aus dem Märkischen Kreis Platz fünf und ist am vergangenen Samstag mit einem blauen Auge aus der Partie gegen den Leichlinger TV gekommen. Eine solide 16:10-Halbzeitführung setzte die Truppe um den ehemaligen Ahlener Kai Bekston nach der Pause aufs Spiel. Der überragenden Torwartleistung von Ante Vukas, der vier Siebenmeter entschärfte, war es zu verdanken, dass die Mannschaft vor mageren 250 Zuschauern mit 27:26 nicht den Kürzeren zog.

„Wir werden alles daransetzen, es Schalksmühle so schwer wie eben möglich in unserer Halle zu machen“, gibt sich ASG-Trainer Sascha Bertow vor der Partie am Samstagabend kämpferisch. Seine Mannschaft hat der Trainer auf den starken Rückraum eingestimmt und auch auf das variable Deckungssystem, dass die Schalksmühler immer wieder auf die Platte bringen. Für Luca Sackmann wird die Partie eine ganz besondere Herausforderung, immerhin tritt der Ahlener zum ersten Mal gegen seine ehemaligen Mannschaftskollegen an, ein Wiedersehen gibt es heute also auf beiden Seiten.

Das Spiel wird ab 18:15 Uhr wieder per Livestream übertragen - auf unserer Startseite und hier: handball-deutschland.tv/3-liga-2/3-liga-nord-west-ahlener-sg-sgsh-dragons

Zurück
Im Sommer von Schalksmühle nach Ahlen gewechselt, wird dieses Spiel für Luca Sackmann ein besonderes. (Foto: Toppmöller)