Skip to main content

HLZ-Jugend in Schweden erfolgreich

Auch dieses Jahr zog es die HLZ-Jugend der älteren Jahrgänge zwischen den Weihnachtstagen und Silvester wieder zum größten internationalen Handballturnier der Welt ins Süd-Schwedische Lund. Mit dabei waren dieses Mal die Teams die weiblichen B-Jugend, sowie der männlichen B1 und B2 und der A-Jugend. 

Weibliche B-Jugend erreicht 1/8-Finale des B-Cups
Die weibliche B-Jugend startete dabei sogar eine Alterklasse über ihrer tatsächlichen Altersklasse (Girls 16 statt Grils 15) und schlug sich gut. Ein 10:10 gegen Handbalschool Barbant und eine knappe 10:11 Niederlage gegen OV Helsingborg standen nach dem ersten Turniertag zu buche. Auch die beiden folgenden Spiele gegen HUK Oresund und IFK Tumba HK gingen jeweils knapp mit einem Tor verloren. So erreichte man dennoch den B-Cupund gewann im 1/16-Finale gegen Oliveo Handball deutlich mit 15:6 und musste sich erst mi 1/8-Finale dem Team vonLedoje-Smorum Handbold 14:10 geschlagen geben.

mJB2 erreicht 1/4-Finale des B-Cups
Die männliche B2-Jugend startete in der Kategorie Boys15 in einem Starterfeld mit 27 teilnehmenden Mannschaften. Das erste Spiel gegen die starken Dänen aus Baerbo IL ging deutlich verloren 10:21. Das zweite Spiel konnten die Ahlener dann gegen die deutsche Manschaft aus Nürnberg mit 20:9 gewinnen. Gegen Gastegeber Lugi HF2 verloren die Jungs von Basti und Dirk Supenkamp am folgenden Tag 19:23 und auch gegen IFK Krisitanstad 2 gelang nach einer verpatzten ersten Halbeit kein Sieg (14:23). Im 1/8-Finale des B-Cups setzten sich die Jungs dann gegen des TSV Gilching deutlich durch (29:10), mussten sich dann aber den starken Schweden von IK Sävehof 26:19 geschlagen geben.

mJB1 scheitert denkbar knapp in der Verlängerung am Final-Einzug
Die männliche B1-Jugend überzeugte im mit 65 Teams aus 8 Nationen am stärksten besetzten Teilnehmerfeld und erreichte gegen Hochkaräter aus Dänemark und Schweden das Halbfinale des A-Cups wo sie in einem dramatischen Spiel knapp am Innenpfosten in der zweiten Verlängerung des Penaltywerfens scheiterten. Einen Ausführlichen Bericht zum B1-Turnier gibt es hier…

mJA1 erreicht 1/8-Finale des B-Cups
Die männliche A-Jugend ging in der ältesten Altersgruppe mit 30 anderen Teams aus 4 Nationen an den Start. Das Team von Thomas Filthaut verlor das Auftaktspiel gegen Ystads IF HF mit 17:11, gewann danach gegen Hillerod HK mit 16:15. Gegen den einzigen deutschen Gegner die SG Herbechtingen/Bolheim setzten sich die Jungs am zweiten Turniertag klar mit 13:17 durch und mussten sich die den Tschechen Serbenn des HC Novi Beograd knapp mit 10:13 geschlagen geben. Im B-Cup 1/8-Finale gegen Ankaret stand nach 30 Minuten Spielzeit eine 10:13 Niederlage und das vorzeitige Turnierende zu buche. 

Zurück