Skip to main content

Der frischgebackene Westmeister kommt nach Ahlen

Freitagabend um 20 Uhr gibt es das vorletzte Drittliga-Heimspiel der Ahlener SG in der Saison 2018/19. Zu Gast in der Friedrich-Ebert-Halle ist der frischgebackene Handballmeister der Weststaffel, die HSG Krefeld.

Die Gäste haben die Meisterschaft am vergangenen Wochenende fix gemacht – mit einer Meisterfeier, die bis zum anderen Morgen um sechs Uhr ging, und mit einem eigenes für die Mannschaft von einer örtlichen Brauerei gebrauten Bier wurde der größte Vereinserfolg gebührend gefeiert. Die Ahlener SG sagt: Herzlichen Glückwunsch! 

Die bisherige Saisonbilanz der Krefelder kann sich sehen lassen: 24 Siegen stehen lediglich drei Niederlagen gegenüber und mit ihren 48:6 Punkten hat das Team acht Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten, die SG Schalksmühle-Halver.

Ahlen geht sehr entspannt an dieses Spiel, denn die Rollen sind klar verteilt und dennoch will die ASG die Meistermannschaft möglichst lange ärgern vor heimischem Publikum. Kadertechnisch sieht es etwas besser aus: Mattes Rogowski ist im vorletzten Heimspiel wieder dabei, lediglich Torwart Andreas Tesch wird wohl mit Ellenbogenproblemen ausfallen.

Zurück
Andreas Tesch (r.) fällt Freitag wohl verletzungsbedingt aus, dafür übernimmt Sven Kroker. (Foto: Toppmöller)