Skip to main content

ASG überträgt Heimspiele wieder live

Ahlener SG goes TV! Das erste Saison-Heimspiel hat der heimische Handball-Drittligist Ende August erfolgreich im Internet übertragen. „Die Zahlen haben uns überwältigt. Wir hatten während des Spiels eine niedrige vierstellige Zahl an Zuschauern, die sich die Partie live aus der Friedrich-Ebert-Halle angeschaut haben“, freut sich ASG-Sprecher Sven Sandbothe noch immer über die als Test ausgelegte Übertragung, „wir haben damit die Reichweite der ASG auf einen Schlag mehr als verdreifacht."

Jetzt geht der Test in die Verlängerung. Die Ahlener SG übertragt zwei weitere Heimspiele ins heimische Wohnzimmer, aber auch mobil aufs Smartphone, Tablet und Notebook. Die Partien gegen den Longericher SC Köln (25. Oktober, 20 Uhr) und eine Woche später gegen den TuS Volmetal (02. November, 18:30) lassen sich wieder per Livestream verfolgen. Die Übertragung aus der Friedrich-Ebert-Halle beginnt 15 Minuten vor dem Anpfiff und wird vom ehemaligen ASG-Spieler und -Trainer Werner Güsgen und Sven Sandbothe, der hauptberuflich als Moderator bei den NRW-Lokalradios arbeitet, kommentiert. Ermöglicht wird die Übertragung durch die Gothaer Versicherung, die mit dem Deutschen Handball Bund, Sportdeutschland.TV und der Ahlener SG kooperiert.

„Wir arbeiten aktuell daran den Livestream dauerhaft für unsere Fans anzubieten, allerdings ist es wie so oft im Leben eine Frage des Geldes. Für potentielle Partner bietet sich der Livestream als neue Werbeplattform an. Wie bei großen TV-Sportevents auch, bieten wir entsprechende Werbeplätze innerhalb der Übertragung an“, so Sandbothe.

Die Übertragung beginnt an beiden Spieltagen 15 Minuten vor dem Anpfiff, den Link gibt es am Spieltag unter hlz-ahlen.de oder und auch auf handball-deutschland.tv.

Zurück
Diese und nächste Woche sind die Spiele der ASG wieder live im Netz zu sehen. (Foto: Toppmöller)