Skip to main content

Ahlener SG gelingt Wechsel-Coup

Auf die erneut schwere Verletzung von Kim Voss-Fels, der bis zum Saisonende ausfällt und sich danach Eintracht Hagen anschließt, hat die Ahlener SG schnell reagiert und dabei ist ihr ein echter Wechsel-Coup gelungen. Bis zum Ende der Rückrunde gehört David Wiencek zum Team von ASG-Trainer Sascha Bertow. Der bald 26-jährige Bruder von Nationalspieler Patrick Wiencek spielte bislang für den Ligakonkurrenten Leichlinger TV und ist seit Jahresbeginn vereinslos.

Wiencek bringt einiges an Handballerfahrung mit, unter anderem absolvierte er zwei Länderspiele für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft und hat auch schon Erst- und Zweitligaluft geschnuppert. Bei der Ahlener SG sind die Qualitäten des 179 Zentimeter großen Rückraumspielers bestens bekannt: Im Oberligaspiel zwischen Ahlen und Hamm sorgte der Neu-Ahlener im Februar 2016 für sage und schreibe 15 Tore.

„Es freut mich, dass wir uns so schnell und unkompliziert einig geworden sind und dass ich der Ahlener SG in der momentanen Situation helfen kann“, so Wiencek, der sich außerdem auf die nun kurze Anfahrt von Hamm in die Friedrich-Ebert-Halle freut.

Ob der gelernte Anlagenmechaniker bereits am Samstag gegen den TuS Spenge spielberechtigt ist, ist momentan noch nicht absehbar, darüber entscheidet der DHB in Dortmund. 

Zurück
Teammanager Thomas Lammers (r.) freut sich über die sofortige Verpflichtung von David Wiencek. (Foto: Toppmöller)