Skip to main content

Ahlen macht das Handball-Jahrzehnt komplett

Am Freitagabend um 19:30 Uhr bestreitet die Ahlener SG ihr letztes Handballspiel in diesem Jahrzehnt. Die Münsterländer sind zu Gast beim haushohen Favoriten, der Eintracht aus Hagen.

Zu Saisonbeginn wurden die Gastgeber aus Aufstiegsaspirant gehandelt, diesen Bonus hat die Mannschaft mittlerweile aber zu den Akten gelegt. Aktuell hat Hagen acht Punkte Rückstand auf Tabellenführer Wilhelmshaven und auch der Trainer ist mittlerweile ausgewechselt. Für Uli Kriebel, der seinen Posten zur Verfügung gestellt hat, ist Stefan Neff gekommen.

Auf Ahlener Seite geht die Mannschaft von Sascha Bertow diese letzte Handballpartie des Jahres ganz entspannt an. Ahlen im Tabellenkeller, Hagen in der Spitzentruppe, da sind die Verhältnisse klar geregelt und dennoch gelang es der ASG in der Hinrunde den VfL bei der knappen 23:24-Niederlage Ende August lange zu ärgern. Ob das diesmal wieder gelingt wird sich zeigen, allerdings sind die Vorzeichen nicht besonders rosig – mit Mattes Rogowski, Philipp Lemke und Jannis Fauteck fehlten diese Woche gleich drei Spieler im Kader.

Zurück
Vorbereitung verlief nicht optimal, unter anderem fehlte Jannis Fauteck diese Woche. (Foto: Toppmöller)