Skip to main content

Ahlen feiert Auswärtssieg in Korschenbroich

Die lange Durststrecke der Ahlener SG zum Endspurt in der dritten Handball-Liga ist vorbei. Am Samstagabend schaffen die Westfalen beim Tabellenschlusslicht und Absteiger TV Korschenbroich einen klaren 28:23 (13:11)-Sieg.   

Ahlen ging zügig durch zwei Treffer von Ferdi Hümmecke und Philipp Lemke in Führung und konnte diesen Vorsprung bis zur zehnten Minute auf 6:2 ausbauen. Acht Minuten später gelang den Gastgebern mit 6:6 zwar der Ausgleich, doch die ASG ließ sich trotz torloser Minuten nicht aus dem Konzept bringen und brachte die erste Hälfte mit 13:11 über die Bühne.

Nach der Pause konnte der TVK im ersten Drittel noch die Augenhöhe bewahren, doch im Anschluss gab es für Ahlen kein Halten mehr. Über 18:15 (41.), 23:19 (51.) und 28:20 (57.) kamen der ASG-Tross dem Sieg im letzten Auswärtsspiel immer näher und konnte diesen am Ende mit 28:23 feiern.

Samstag um 19 Uhr folgt nun der letzte Saisonauftritt – vor heimischen Publikum empfangen Stukalin und Co. den Leichlinger TV. Nach dem Spiel steigt im Foyer der Ebert-Halle der Saisonabschluss, bei die Ahlener SG den Klassenerhalt des Drittliga-Teams feiert und natürlich den Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Verbandsliga.

Zurück
Nach längerer Verletzungspause konnte Thies Hülsbusch am Wochenende wieder eingreifen und steuerte direkt vier Treffer bei. (Foto: Toppmöller)