Skip to main content

mJC1: C-Jugend gewinnt das Spitzenspiel in Hamm und löst vorzeitig das Oberliga-Ticket

Im vierten Qualifikationsspiel zur Oberliga-Vorrunde stand das Spitzenspiel zwischen den beiden noch ungeschlagenen Mannschaften der SG Handball Hamm und dem HLZ-Ahlen auf dem Programm. Die Qualifikation hatten beide Mannschaften bereits vor dem Spiel so gut wie sicher. Allerdings wollten beide Mannschaften auch dieses Prestige-Spiel gewinnen, um als Sieger die Qualifikationsrunde zu beenden.

In der gut besuchten Halle in Hamm war der Beginn des Spiels sehr ausgeglichen. Bis zum 9:9 konnte sich kein Team absetzen, obwohl schon in dieser Phase des Spiels das HLZ-Team zumeist in Führung lag. Aufgrund von einigen Abspielfehlern im Angriff der Ahlener konnte der Gasteber diese in Tore ummünzen und dadurch das Spiel noch ausgeglichen gestalten.

Dann aber übernahm das Ahlener Team immer mehr das Kommando. Die Abwehr zeigte sich beweglich und konzentriert. Auch Torwart Tom Budde steigerte sich und wurde ein sicherer Rückhalt für sein Team.

Die Konzeptionen im Angriff wurden von der gesamten Mannschaft nun konzentrierter vorgetragen, so dass trotz offensiver Abwehr des Gastgebers immer ein Spieler frei stand und den Ball zumeist sicher verwerten konnte. Vor allem Rechtsaußen Eric Zacharis, aber auch Kreisläufer Joris Lendzwald und Rückraumspieler Samuel Lakebrink setzten dem Spiel ihren Stempel auf. Eric Zacharias war mit sieben Treffern bereits in der ersten Halbzeit dann auch der erfolgreichste Torschütze. Dadurch ging das HLZ-Team mit einer deutlichen Führung von 21:14 in die Pause.

Wer aber gedacht hatte, mit dieser Führung wäre das Spiel bereits zur Pause entschieden, hatte sich getäuscht.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit agierte die Abwehr des Gastgebers noch offensiver und die Ahlener Jungs hatten nun mit dieser Abwehrformation, aber auch mit ihrer eigenen Nervosität, ihre Probleme. Dadurch konnte die Hammer Mannschaft den Rückstand auf 18:21 und 24:26 verkürzen. Durch ein Team-Timeout und eine Umstellung innerhalb der Mannschaft brachte Martina Michalczik etwas Sicherheit ins Spiel ihrer Mannschaft zurück. Die Ahlener konnten hierdurch ihre Führung bis zur Schlussphase behaupten. Zusätzlich bestrafte der Schiedsrichter die Ahlener Abwehraktionen nun zumeist mit Zeitstrafen. Durch diese teilweise zu harten Entscheidungen des Schiedsrichtern ließen sich die Ahlener Jungs aber nicht aus dem Konzept bringen. Zusätzlich vereitelte Tom Budde mit glänzenden Reaktionen auch noch einige klare Torchancen des Gastgebers. Dadurch behauptete das HLZ-Team ihren knappen Vorsprung bis zum Abpfiff und gewannen, knapp aber verdient, mit 33:31.

Erschöpft, aber auch sehr glücklich, ließen sich die Ahlener Jungs von ihren Eltern und mitgereisten Fans feiern.

Alle Zuschauer in der Halle waren sich einig, ein tolles C-Jugendspiel beider Mannschaften gesehen zu haben.

Nun steht in der kommenden Woche mit dem Heimspiel gegen den TuRa Bergkamen das letzte Qualifikationsspiel auf dem Programm. Dies sollten die Ahlener Jungs mit entsprechender Konzentration auch noch gewinnen, um mit fünf Siegen die Qualifikationsrunde zu beenden.