Skip to main content

mJB1: Sieg in hochkarätigem Dreierturnier

Den Bundesliganachwuchs der HSG Wetzlar und des TUSEM Essen begrüßte die männliche B1 Jugend am Samstag zu einem kurzfristig anberaumten Vorbereitungsturnier in der HLZ Halle in Ahlen. Die Zuschauer sahen drei Spiele auf Augenhöhe, bei dem sich die Ahlener am Ende durchsetzten und das Turnier gewannen. 

Zu Gast in Ahlen waren die Teams der HSG Wetzlar und des TUSEM Essen.

Bereits die erste Begegnung gegen Wetzlar zeigte zwei Teams auf technisch hohem Niveau, die jeweils mit ihrem Tempospiel zu punkten wussten und sich nichts schenkten. Zur Pause führten die HLZ-Jungs knapp mit 14:13. Am Ende gewannen die Ahlener mit 26:24 ihr ersten Spiel.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Teams aus Essen und Wetzlar aufeinander. Wetzler konnte sich zunächst deutlich absetzen (9:15), bevor Essen nach einer deutlichen Kabinenansprache nach der Pause zurück ins Spiel fand und in der letzten Spielsekunde den Ausgleich zum 25:25 erzielte.

Die dritte Partie des Tages bestritten dann die körperlich starken Essener gegen den Gastgeber aus Ahlen. Die Jungs um das Trainerteam Frederik Neuhaus und Dustin Osthues zeigten ihre Klasse von der ersten Minute an. Schnell führten die Ahlener mit 9:4 und lagen zur Pause sogar mit sechs Toren (16:10) in Front. Dies gab des Gastgebern die Möglichkeit weitere Angriffs- und Abwehrformationen zu testen. Am Ende gewannen die HLZ-Jungs mit 24:21.

„Mit unserer Leistung heute nach der längeren Trainingspause bin ich sehr zufrieden. Wir haben gegen Top-Teams aus anderen Verbänden gespielt und waren vorne wie hinten sehr variabel. Darauf lässt sich aufbauen“ zeigte sich Trainer Frederik Neuhaus nach dem Turnier erfreut über das Abschneiden seiner Jungs.