Skip to main content

mJA: Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Ahlens A-Jugend holt bei HSV Minden-Nord zwei weitere Punkte – tut sich dabei aber schwer. Auch das zweite Saisonspiel konnte am Ende erfolgreich gestaltet werden. Im ostwestfälischen Minden war dieses Mal das Team der HSV Minden-Nord Gastgeber und Gegner der männlichen A-Jugend. Die Mindener zeigten sich als unbequemer Spielpartner und verlangten bis zum Schluss dem Nachwuchsteam aus der Wersestadt alles ab. 

Bis zur 22. Spielminute blieb die Partie beim Stand von 8:8 eng, dann konnte sich Ahlen in der 26. Minute zum ersten Mal einen 3 Tore Vorsprung erarbeiten (11:8). In dieser Phase wurde gut gedeckt und mit Fabian Rütten im Tor hatte man den Mann des Spiels auf seiner Seite. Anstatt aber ergebnisorientiert weiterzuspielen, verlor man in einer hektischen Schlussphase der ersten Halbzeit den Überblick und musste, kurz vor dem Pausenpfiff, den Ausgleich hinnehmen.

Im zweiten Durchgang erarbeitete der Ahlener Nachwuchs sich eine 17:14 Führung (41. Minute) der aber auch keine Ruhe und Sicherheit gab. Minden glich in der 48. Minute aus und so ging es beim Stand von 17:17 in die Schlussphase. Technische Fehler und Fehlpässe auf beiden Seiten, verworfene Siebenmeter – hüben wie drüben! Minden blieb dran, Ahlen ging in Führung – Minden glich aus und wiederum eine Ahlener Führung. Nichts für schwache Nerven. Die Uhr zeigte 57:48 an, als Jonas Langenberg bereits das letzte Tor der Begegnung erzielte. 21:20 aus Ahlener Sicht. Dabei blieb es, auch wenn Minden nach 2-Minuten-Strafe gegen Langenberg die letzten 18 Sekunden in Überzahl spielte. Dies tat man allerdings kopflos und so konnte Ahlen, nach einer intensiv geführten Partie, als der etwas glücklichere Sieger den Platz verlassen.

„Wenn wir heute nicht eine so bärenstarke Leistung von Fabian Rütten gesehen hätten, dann wären wir als Verlierer vom Platz gegangen. Was der heute alles an freien Bällen dem Gegner weggenommen hat, reicht oft für ein Spiel“, so das Trainergespann Schmidtmeier/Filthaut.

Für das HLZ spielten: Fabian Rütten, Jonas Hüsken – Nescincan Celik, Lovis Stumpe, Joshua Te Heessen, Luca Budzin, Jan Rotert, Janis Westmeier, Luxas Bexten, Felix Haurenherm, Jonas Langenberg, Simon Krabus, und Alexander Thiel.

Am kommenden Sonntag (24. September) empfängt die mAJ1 um 15:00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle den ASV Senden.