Skip to main content

Ahlener SG wird einen Abend blau-weiß

Zum ersten Mal veranstaltet der Förderverein der ASG-Handballjugend am Samstag, 16. September, ein Oktoberfest in Ahlen. Damit die Premiere auch gut ankommt, wurde im Vorfeld der Veranstaltung vieles organisiert.

Wo sich in den Ferien die Mammutstadt tummelte, steht kommende Woche Samstag ein großes Festzelt. „Die Werferwiese im Sportpark Nord ist ein guter Platz, um ein schönes Fest zu feiern“, sind sich die Organisatoren sicher. „Vieles wird in Eigenleistung mit sehr viel Herzblut erbracht, das Ergebnis wird sich sehen lassen.“

 „Das gesamte Catering liegt in den Händen der Firma Strohbücker, die sich auf Großveranstaltungen spezialisiert hat und in Ahlen nicht unbekannt ist“, so der erste Vorsitzende Kai Moneck, mit Verweis auf das Weihnachtszelt und so manche andere Oktoberfeste in der Region. Typisch bayerische Spezialitäten werden aufgetischt, Gruppen empfiehlt der Veranstalter das Essen vorzubestellen. Für den richtigen Sound im Zelt sorgt die Firma „Mobilsound“ von Uwe Kloß. Für die passende Oktoberfest-Stimmung sorgt die „Ski und Bob Express Live Band“ aus Ascheberg, die sich deutschlandweit schon einen Namen gemacht hat.

Das Zelt öffnet um 18.00 Uhr, offizieller Beginn ist um 19.00 Uhr. Aus Rücksicht auf die Anwohner ist das Ende der Veranstaltung gegen 1.00 Uhr angedacht.

Kartenbestellungen werden von Kai Moneck und Niklas Fröhlich im Versicherungsbüro Pollmeier, Nordstr. 47-49, telefonisch unter der 02382 – 83091 und per E-Mail an km@pvvd.de angenommen. Der Kartenpreis beträgt 20 Euro. Der Erlös kommt selbstverständlich komplett der Jugendarbeit im HLZ Ahlener SG zugute.

Der Veranstalter weist schon jetzt darauf hin, dass es voraussichtlich keine Abendkasse mehr geben wird. Das Parken für die Besucher des Oktoberfestes ist ausschließlich auf dem Parkplatz Sportpark Nord gestattet. Die Zufahrt führt über die Straße Im Elsken.