Zum Hauptinhalt springen

ASG-News

Alles rund um die Ahlener SG

Ahlener SG setzt die Siegesserie in Loxten fort

  

Bevor die dritte Kerze brennt, hat die Ahlener SG am Samstagabend ihr letztes Auswärtsspiel 2015 bestritten und noch einmal Selbstvertrauen für das kommende Spitzenspiel gegen Gladbeck gesammelt. In der Versmolder Sparkassen-Arena gab es gegen die Sportfreunde Loxten einen eindeutigen 24:30-Start-Ziel-Sieg (11:17). Bis zur 10. Spielminute haben sich Loxten und Ahlen ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert, danach sorgte eine ASG-Dreierserie von Hülsbusch, Lemke und Wunderlich für den 8:5-Vorsprung. Loxten-Trainer Thomas Lay reagierte mit einer Auszeit und versuchte sein Team auf Kurs zu bringen – mit mäßigem Erfolg. Auch der Torwartwechsel in der 16. Minute brachte nicht die erhoffte Wirkung für die Gastgeber. Ferdi Hümmecke baute den Vorsprung für die Ahlener SG in der 27. Minute auf sechs Tore (16:10) aus. Nach dem Timeout von Sascha Bertow verwandelte Nico Wunderlich noch einmal und es ging mit 11:17 in die Kabine. Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts an der deutlichen Überlegenheit der Ahlener. Thies Hülsbusch markierte in der 37. Minute den Treffer zum 20:14. Während auf der Platte aus Gästesicht alles rund lief, wechselten beide Trainer im Tor munter durch. In der 42. Minute kam auf Ahlener Seite Andreas Tesch für Pavol Niroda und bei Loxten kam für den ehemaligen Ahlener Hendrik Peters Marco Possehl in der 44. Minute. Wiegers und Co. ließen sich von den Wechseln nicht beeindrucken und zogen ihren Streifen weiter erfolgreich durch – 17:24 (45.) und 20:26 (51.). Loxtens Coach Thomas Lay war zu diesem Zeitpunkt ratlos, die Auszeit in 49. Minute brachte keinen Erfolg, also blieb als letztes Mittel noch der Rückwechsel im Tor, allerdings ebenso erfolglos. Die Ahlener SG brachte das Spiel auch in den letzten sieben Minuten sicher über die Bühne und feierte am Ende einen nie gefährdeten 30:24-Auswärtssieg, der Letzte in 2015.