Zum Hauptinhalt springen

Alle News im Überblick

mJB1 mit deutlichem Sieg in schwerem Spiel

  

Das die B-Jugend Handballer des HLZ Ahlen beim Viertplatzierten Sassenberg/Greffen keinen Spaziergang erwarten konnten, verdeutlichten im Vorfeld vor allem die konstant guten Ergebnisse des Gastgebers. Zu Hause verloren sie bisher noch kein Spiel und auch die beiden Mitkonkurrenten um die Landesligameisterschaft aus Soest und Emsdetten ließen hier je einen Punkt. Auch sonst verlor Sassenberg in der gesamten bisherigen Saison lediglich zwei Spiele. Eines davon war das Hinspiel in Ahlen (25:14). Im Rückspiel konnte Sassenberg nun jedoch auf zwei wichtige Rückraumakteure zurückgreifen, die im Hinspiel fehlten und mit ihren körperlichen Voraussetzungen für viel Unruhe sorgten.  

Ahlen startete solide in die Partie und schaffte es die eigenen individuellen und taktischen Stärken zu nutzen. Schnell führte man mit zwei bis drei Toren, konnte sich aber erst vier Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit mit vier Toren absetzen. In der verbleibenden Spielzeit bis zum Seitenwechsel wurden im Angriff unnötigerweise fünf Bälle hintereinander verloren, was die Hausherren auf einen ausgeglichenen Pausenstand von 17:17 herankommen ließ.  

Nach dem Seitenwechsel erhielt Ahlen vier Zeitstrafen, in dessen Folge ein zügiges Absetzen erschwert wurde. So konnten die Ahlener erst in der letzten Viertelstunde ihre nun auch deutlich sichtbaren konditionellen Vorteile ausspielen und sich Tor um Tor absetzen. Am Ende stand ein verdienter 30:36 Auswärtserfolg für den HLZ-Nachwuchs.  

Nach dem Karnevalswochenende stehen zwei Spiele gegen Everswinkel und Schalke (Letzter und Vorletzter) an, bevor mit Soest, Gronau und Emsdetten die Spiele auf dem Plan stehen, in denen Ahlen in den Hinspielen die bisher einzigen Punkte liegen ließ. Diese Partien sollen laut Trainer Frederik Neuhaus in der Rückrunde jedoch allesamt gewonnen werden.

Mit 10 Treffern erfolgreichster Ahlener Torschütze - Jannis Westmeier. (Foto: Toppmöller)